Lieblingswein


Häufig werde ich nach meinem Lieblingswein gefragt. Die Antwort darauf ist immer die gleiche: Ich habe keinen Lieblingswein, ich habe derer viele! Denn genau die Vielfalt ist das Faszinierende an der Weinwelt. 

Als Master of Wine sowie als verantwortlicher Einkäufer von MASTERWEIN komme ich mit einer Riesenzahl an Weinen in Kontakt. Zwischen 3.000 und 5.000 Weine verkoste ich jährlich, wohl gemerkt: verkosten, nicht trinken! Verkosten bedeutet, dass ich die Weine - meist ohne Kenntnis des genauen Inhalts - analysiere, beschreibe, bewerte (alle Notizen werden schriftlich festgehalten) und: ausspucke. Dabei entdecke ich immer wieder faszinierende, großartige oder ungewöhnliche Weine, die mich berühren, packen oder nachhaltig beeindrucken.

Das sind beileibe nicht immer die teuersten Weine. Klar, die teuren Spitzenqualitäten gehören zum Besten, was es an vergorenem Traubensaft gibt. Aber nicht immer gehören sie zu den Weinen, die langfristig in meiner Erinnerung haften bleiben. Oft sind es die Überraschungen und Entdeckungen, die manchmal nur ein Bruchteil der exorbitanten Preise der weltberühmten Spitzengewächse kosten, an denen ich mich erfreue wie ein Kind an Weihnachten.

Ich lebe Wein, ich liebe Wein. Besonders Riesling, die für mich faszinierendste weiße Rebsorte überhaupt. Riesling Kabinett ist die schönste Form: Mit ihrem Spiel von Süße und Säure, ihrer Leichtigkeit bei hoher Komplexität und dem niedrigen Alkohol, sind es vor allem die Rieslinge von Saar und Mosel, die für mich die schönsten Meditationsweine überhaupt sind. Insofern könnte ich hier zig Weine dieser Kategorie zeigen. Doch ich muss mich beschränken und wechsle daher häufiger Erzeuger, Lage oder Preisniveau. Aber einen Riesling werden Sie in der Rubrik Masterwein immer finden.

Auch für Pinot Noir habe ich ein Faible. Sie glänzen - wie oft auch der Riesling - mit Finesse, Eleganz und Subtilität. Meist sind sie nicht mächtig oder kraftvoll, und werden besonders von Menschen, die lieber intensive und wuchtige Rotweine trinken, nicht ernst genommen. Das ging mir auch lange so. Aber wer einmal einen großen, perfekt gereiften Burgunder genossen hat, der wird wie ich von dieser Magie gefangen, die einen nicht mehr loslässt. Aber vielleicht ist die Neigung zu subtilen Weine auch eine Frage der Erfahrung und des Alters?

Keine Frage: Ich liebe vor allen Dingen Qualität. Insofern schätze ich große Bordeaux (z.B. Haut-Brion, Latour oder Palmer), komplexe Burgunder, gigantische Kalifornier (wie Insignia oder Screaming Eagle), tiefgründige Spanier (z.B. L'Ermita oder La Faraona), elegante Italiener (z.B. Flaccianello oder Ornellaia): alles hervorragende Rotweine, die ich mit Ehrfurcht trinke, wenn Sie auf dem Höhepunkt sind. Der einzige Nachteil dieser Weine ist ihr hohes Preisschild.

Nicht so ganz verstehe ich, dass die meisten Weinliebhaber eher bereit sind, für einen Rotwein tief ins Portemonnaie zu greifen als für Weißwein. Dabei sind viele Weiße oft genauso großartig und faszinierend wie Rotweine. Probieren Sie mal einen LR aus Südtirol, den Roussanne von Beaucastel, den Clos de Mouches von Drouhin, oder den Mas de Daumas Gassac Blanc. Man wähnt sich beim Trinken dem Paradies so nahe.

Wein ist Leidenschaft, ist Passion, ist Emotion. Wenn ein Wein mir gefällt, ist das schön. Aber wenn er mich packt, mir eine Gänsehaut verursacht (und das machen alle oben genannten!), mich schwelgen lässt, mich begeistert, dann ist es ein Wein für die Master Selection. Ich wünsche mir, dass die Wein-Entdecker und Wein-Freaks unter Ihnen beim Genuss dieser Weine ähnliche Empfindungen und Emotionen erleben.

Es grüßt Sie herzlichst Ihr Frank Roeder, Master of Wine.


Petalos 2021
DO Bierzo
Descendientes de J.P. Palacios
Die Rebstöcke wachsen auf Schieferböden in hoch gelegenen Hanglagen. Die Rebsorte Mencia wird für 12 Monate im kleinen Holzfass ausgebaut und ergibt einen sehr tiefgründigen, vielschichtigen Wein, der im Verlauf von Stunden immer wieder neue Aspekte entwickelt. Trotz seiner Kraft wirkt er zu keinem Zeitpunkt schwer. Im Gegenteil: Er vereint auf unnachahmliche Weise die Kraft eines Prioratweines mit der Finesse eines großen Burgunders und der Würze eines Rhôneweins. Ein größeres Lob kann man einem Wein kaum machen. Ein faszinierender, spektakulärer Wert.Robert Parker: "The Best Spanish Value Wine" 93+ Punkte in Parker's Wine Advocate Aug2023

Inhalt: 0.75 Liter (21,07 €* / 1 Liter)

15,80 €*
AB OVO Silvaner 2020
Qualitätswein trocken
Rainer Sauer, VDP Franken
Der Name ist Programm: AB OVO bedeutet "aus dem Ei", oder auch Ursprung. Die Trauben stammen von einer biodynamisch kultivierten Parzelle mit alten Reben. Spontanvergoren wurde der trockene Silvaner in einem 900 Liter fassenden Beton-Ei, und reifte darin zu einem strahlend klaren, mineralisch salzigen, hochkomplexen und geschmeidigen Wein heran, der nur einen Schluss zulässt: Mehr Eier für den Silvaner! Daniel Sauer hat reagiert und sich inzwischen ein zweites Beton-Ei angeschafft. Dennoch ist dieser Wein streng limitiert. Seine faszinierende Persönlichkeit machen ihn zu einem charaktervollen, ausdrucksstarken Spitzenwein mit Kraft und Fülle, Eleganz und Tiefe , wie man ihn kein zweites Mal in Franken findet.

Inhalt: 0.75 Liter (34,67 €* / 1 Liter)

26,00 €*
Sauvignon Blanc Kranachberg 2020
BIO
Sauvignon Blanc Kranachberg 2020
DAC Riedenwein
Sattlerhof, Südsteiermark AT-BIO-402
Die Spitzenlage Kranachberg ist eine Steilstlage mit 80% Neigung, deren Böden von Kalk, Quarz und Glimmer de Weinen eine unverkennbare Würzigkeit und unverwechselbare Frucht verleihen. Das expressive Bukett zeigt rote Johannisbeeren, Passionsfrucht, rauchige und nussige Noten sowie einen Touch Akazienhonig. Kraftvoll startet er am Gaumen, dicht und konzentriert entwickelt sich ein Spektakel, bei dem der phantastische Säurebogen, die glasklaren Fruchtaromen oder das salzig mineralische Spiel um die Hauptrolle wetteifern. Die Tiefe des Weins und sein endlos langes Finale zeigen: Weltklasse! Im falstaff mit 96 – 98 Punkten geadelt.

Inhalt: 0.75 Liter (73,33 €* / 1 Liter)

55,00 €*
Champagne Blanc de Blancs Grand Cru
Extra Brut
Bruno Paillard, Reims
Ausschließlich aus Chardonnay Trauben erzeugter Grand Cru (100%) Champagner Extra Brut, der zur Spitzenklasse zählt. Der Liqueur für die Flaschengärung ist deutlich niedriger als üblich dosiert, damit sich die Perlen später im Glas weniger stark und zurückhaltender präsentieren (demi-mousse). So erreicht man ein Maximum an Eleganz. Florale Aromen prägen das Bukett, ihnen folgen Noten von Zitrusfrüchten und Pampelmuse, sowie nach etwas Belüftung auch Nuancen von Mandeln und getoastetem Brot. Am Gaumen dann expressive Aromen von weißen Früchten, begleitet von Birne und Zitrus. Die kreidige Mineralität zeugt von seiner erstklassigen Herkunft aus Grand Cru Lagen. Sehr frisches, phantastisch langes, nicht enden wollendes Finale.

Inhalt: 0.75 Liter (112,00 €* / 1 Liter)

84,00 €*
Famoser 631 2015
NEU
Famoser 631 2015
IGP Sud-Ouest, CabFranc, Merlot, Syrah
Comte de Thun, Gaillac
Der trockene Rotwein Famoser 631 von Comte de Thun ist eine geniale Cuvée aus 60% Cabernet Franc, 30% Merlot und 10% Syrah, die separat im Barrique reifen und erst nach mehreren Jahren Reife im Holzfass miteinander vermählt werden. Das expressive Bukett springt förmlich mit Aromen von dunklen Beerenfrüchten, Mokka, Leder und Zedernholz aus dem Glas, die Röstnoten vom Holz sind wunderbar integriert, das Ganze ist gewaltig beeindruckend und von Erhabenheit geprägt. Dieser erste Eindruck setzt sich am Gaumen fort: Dicht, strukturiert und mit herrlich reifen Gerbstoffen gesegnet gleitet der Wein saftig und frisch über die Papillen, zeigt Muskeln und Kraft, bleibt aber immer elegant und verführerisch mit seiner feinen Verspieltheit. Sekunde um Sekunde entdeckt man neue Aromen, quasi endlos lang klingt das betörende Finale aus. Definitiv ist der Famoser die Steigerung von famos! Produktionsmenge knapp 1.400 Flaschen.

Inhalt: 0.75 Liter (72,00 €* / 1 Liter)

54,00 €*
Flaccianello della Pieve 2020
BIO
Flaccianello della Pieve 2020
IGT Toscana
Fontodi, Panzano, Toskana - IT-BIO-014
Der Flaccianello ist ein reinsortiger Sangiovese aus biodynamischem Anbau, der bei 28-30°C gärt und 15-18 Tage auf der Maische bleibt. Im März kommt der Wein in Barriques aus Nevers und Alliers, die jedes Jahr etwa zu 30 % erneuert werden, abhängig von der Qualität des Jahrgangs. Jede Woche werden die kleinen Fässer aufgefüllt und alle 3 Monate umgefüllt. Nach 2 Jahren kommt er aus den kleinen Fässern und reift weitere 2 Monate in großen Eichenfässern. Der Flaccianello verkörpert auf unnachahmliche Weise einen Hauch von Genialität. Im Duft das unnachahmliche Bukett nach schwarzen Krachkirschen, Waldboden und Trüffel. Samtige Fülle am Gaumen, Aromenreichtum und Finesse kennzeichnen ihn, mit unglaublich präziser Fokussierung der Frucht. Das Finale ist hoch komplex und gewaltig lang. Er ist unbestritten einer der besten Rotweine Italiens. Ein Kultwein mit Charme und Stil, eine Persönlichkeit!

Inhalt: 0.75 Liter (158,67 €* / 1 Liter)

119,00 €*
Riesling Maximin Herrenberg "1896" 2023
Alte Reben trocken, Erste Lage
125 Jahre alte wurzelechte Reben, Loewen
Die Spitzenlage Maximin Herrenberg in Longuich, die schon 1868 mit der preußischen Lagenklassifizierung in die höchste Kategorie gestuft wurde, ist im Jahre 1896 mit wurzelechten Reben in Dichtpflanzung (10.000 Stöcke pro Hektar) bestockt worden. Der rote, feinkrümelige Schiefer dieser Südlage ist das perfekte Terroir: Aus niedrigen Erträgen von nur 40 hl/ha entstehen konzentrierte, unglaublich facettenreiche Weine, deren Duft von Cassis und gelben Früchten geprägt ist. Der Maximin Herrenberg 1896 1. Lage, der im Gegensatz zum puristischen "1896" mit moderner Kellertechnik erzeugt wird, ist für mich der wohl schönste Wein von Christopher und Carl Josef Loewen. Am Gaumen schon in seiner Jugend zugänglich, expressiv und vielschichtig, die stark vom Terroir geprägte Mineralität verleiht ein großes Reifepotenzial. Der trockene Riesling aus 127 Jahre alten, wurzelechten Reben ist ein Juwel!

Inhalt: 0.75 Liter (38,67 €* / 1 Liter)

29,00 €*
Chianti Classico Filetta di Lamole 2019
BIO
Chianti Classico Filetta di Lamole 2019
DOCG
Fontodi, Panzano, Toskana - IT-BIO-014
Die 600 Meter hoch gelegenen Weinberge von Lamole werden auch als "Burgund der Toskana" bezeichnet. Dort hat der Cousin von Giovanni Manetti eine Parzelle, die von Fontodi gepflegt wird. Der Chianti Classico "Filetta di Lamole" hat eine phantastische Kühle und Frische, Eleganz und Tiefe, die so ganz anders ist als beim Chianti Classico aus der Conca d'Oro. Aber nicht weniger gut! Seine Tannine sind geschliffener, der Wein insgesamt mineralischer und verspielter. Finesse statt Kraft! Mit mindestens 10 Jahren Reifepotenzial.

Inhalt: 0.75 Liter (39,93 €* / 1 Liter)

29,95 €*
Rosé Fumé 2022
Cabernet Sauvignon trocken
Weingut Korrell , Bad Kreuznach, Nahe
Ein außergewöhnlicher Rosé! Martin Korrell gewinnt den Saft der Cabernet Sauvignon Trauben nach der Handlese sofort aus der Ganztraubenpressung. Daher ist die Farbe auch relativ hell. Gärung und Ausbau finden im 500 Liter Tonneau (einmal gebraucht) statt, in den ersten 3 Monaten wird die Hefe regelmäßig aufgerührt. Dann reift er weitere 3 Monate im Holz, bevor im April die Flaschenfüllung folgt. So entsteht ein ernsthafter, seriöser Rosé mit edlem Fruchtspiel, Struktur und Substanz. Kein Wischi-Waschi Rosé für die Terrasse (obwohl er auch da viel Freude bereitet), sondern vielmehr ein genialer Essenbegleiter! Ob zu gegrillten Meeresfrüchten, Auflauf, Gemüse-Lasagne oder Salat mit Edelfisch oder Putenstreifen, der Rosé Fumé adelt jede dieser Speisen! Im Duft attraktive Johannisbeer- und Kirschfrucht mit feinen rauchigen Noten, ein hauchzarter Einfluss vom Holz, sehr diskret und verspielt, aber komplex und mit Tiefgang. Am Gaumen herrlich saftig, wieder viel reife Frucht mit feinstem Säurespiel, das kaum schmeckbare Holz stärkt die Struktur ohne aromatische Beeinflussung, elegant und mit viel Finesse haftet er und füllt den Mund aus. Er lässt Gedanken aufkommen, warum es nicht mehr solcher seriöser Roséweine gibt und weist galant darauf hin, welch edle Rebsorte doch Cabernet Sauvignon nicht nur in Bordeaux oder Napa Valley sein kann.Der Wein hat uns so begeistert, dass wir die gesamte Produktion gekauft haben. Exklusiv by MASTERWEIN!

Inhalt: 0.75 Liter (21,27 €* / 1 Liter)

15,95 €*
Detonation Riesling 2021
Selektion von besten Mosel-Lagen
Weingut Immich-Batterieberg, Mosel
Was für ein Knaller-Wein: Der 2021er Detonation zeigt sich explosiv und expressiv. Er stammt von 40 Jahre alten Stöcken aus 3 Parzellen mit sehr kargen Böden. Wie bekommt Gernot das hin? Wuchtig und dennoch schlank am Gaumen, mit allen Finessen ausgestattet, wie eine Sex-Bombe! Verführerisch am Gaumen mit feinstem mineralischen Schiefer-Spiel, salzig, ausdrucksstark. Der 2021er ist nur unwesentlich leichter als der phänomenale 2020er, hat nur 11% Alkohol und klingt lange am Gaumen mineralisch nach! Perfekt zu allem, was aus dem Meer kommt. 91+ Punkte in Parker's Wine Advocate

Inhalt: 0.75 Liter (22,00 €* / 1 Liter)

16,50 €*
Grüner Veltliner Lamm ÖTW 1. Lage 2021
DAC Riedenwein
Schloss Gobelsburg, Kamptal
Die rund 40 Hektar große Erste Lage Lamm befindet sich an der Südostflanke des Heiligenstein und gilt als wärmste Lage im Kamptal. Kalkhaltiger Boden hat sich lehmig-sandigen Anteilen auf dem Löss gebildet. Der Grüner Veltliner wird von Hand gelesen und selektioniert. Der Wein reift über 18 Monate im großen Holzfass aus lokaler Eiche. Sein Bukett nach gelben Früchten, Mirabellen und Aprikosen ist spannend und hoch komplex. Die dichte, opulente Frucht wird am Gaumen mit viel Extrakt gestützt, kraftvoll bahnt sich die extrem mineralisch geprägte Substanz des Weines einen Weg bis ins Hirn! Endlos lang klingt dieser Weltklasse-Wein nach.

Inhalt: 0.75 Liter (64,00 €* / 1 Liter)

48,00 €*
Manzanilla passada en rama Pastora
NEU
Manzanilla passada en rama Pastora
DO 15,0% Premium Sherry
Bodegas Barbadillo
Der Manzanilla Pastora reift unter der Florhefeschicht, die ihn vor Oxidation schützt, zunächst in der gleichen Solera, in der auch der exzellente Manzanilla Solear ausgebaut wird. Um ihm aber mehr Körper, Kraft und Flor-Charakteristik mitzugeben, reift er weitere zwei Jahre in der kleinen Pastora-Bodega, also insgesamt 8 Jahre. Daher rührt die Bezeichnung passada = gereift. En rama bedeutet, dass er unfiltriert direkt aus dem Fass abgefüllt wird. Er wird von Barbadillo zwar in verschiedenen Flaschengrößen bis hin zur Magnum angeboten. Wir glauben aber, dass er in halben Flaschen (0,375 L) schneller konsumiert wird und so immer frisch bleibt. Das Motiv seines Etikettes ist so alt, dass es bei Barbadillo keine Aufzeichnungen über seine Entstehung gibt. Lediglich eine uralte Keramikfliese an der Barbadillo-Bodega zeugt von seiner Herkunft. Daher geht man davon aus, dass Pastora die älteste Manzanilla Marke überhaupt ist.  Im Duft zeigen sich ähnlich wie beim Solear in erster Linie nussige Noten und die typische Florhefe-Aromatik. Am Gaumen ist er genauso trocken wie der Solear, zeigt aber wesentlich mehr Spannung, Tiefe und Salzigkeit. Super balanciert, harmonisch und hoch komplex kann er ein ganzes Menü begleiten. Traumhaft passt er zu gekochten Garnelen (am besten die rare und sündhaft teure Rotgarnele oder Gamba Roja de Dénia).

Inhalt: 0.375 Liter (33,33 €* / 1 Liter)

12,50 €*
Besondere Empfehlungen von Master of Wine Frank Roeder und seine Lieblingsweine